Service-Navigation

Suchfunktion

Beratung
  • 04.10.2017

Ansprechpartner für Verbraucherinnen und Verbraucher bei Schwierigkeiten mit Unternehmen

Beratungssituation

Verbraucherinnen und Verbraucher müssen in ihrem Alltag eine Vielzahl von Entscheidungen treffen, sei es etwa beim Einkaufen im Internet, bei der Reisebuchung oder dem Wechsel des Energieanbieters. Dabei läuft leider auch manchmal etwas nicht wie geplant, so dass sie sich mit fachlichen und rechtlichen Fragestellungen konfrontiert sehen. Hier ist es hilfreich seine Verbraucherrechte zu kennen und zu wissen, wo man sich im Ernstfall Informationen und individuellen Rat holen kann. Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V. und das Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e. V. (ZEV) sind hilfreiche Ansprechpartner.

Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V.

Die von der Landesregierung geförderte Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V. bietet zu Fragen des privaten Konsums fachliche Informationen und eine individuelle (niederschwellig kostenpflichtige) Beratung an. Die Leistungen und Preise der Verbraucherzentrale sind auf ihrer Internetseite veröffentlicht.

Allgemeine Informationen zu einzelnen Verbraucherthemen, wie Versicherung, Energie, Telekommunikation, Finanzen, sowie entsprechende Musterbriefe können unter www.vz-bawue.de kostenfrei gelesen oder heruntergeladen werden.

Verbraucherinnen und Verbraucher, die die Verbraucherzentrale lediglich auf Verstöße gegen gesetzliche Vorschriften oder Probleme mit Anbietern aufmerksam machen möchten, ohne eine Beratung oder Antwort von der Verbraucherzentrale zu erwarten, können diese kostenlos der Verbraucherzentrale melden. Nähere Informationen hierzu sind unter
www.verbraucherzentrale-bawue.de/kontakt zu finden.

Das Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e. V.

Bei Verbraucherfragen mit einem grenzüberschreitenden Bezug zu Frankreich können sich Verbraucherinnen und Verbraucher an das Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e. V. in Kehl wenden. Bei diesem handelt es sich um einen deutsch-französischen Verein, der unter anderem von der baden-württembergischen Landesregierung gefördert wird. Er steht Verbraucherinnen und Verbrauchern bei Rechtsstreitigkeiten mit französischen Unternehmen oder bei allgemeinen Fragen als direkter Ansprechpartner zur Seite. Eine solche Unterstützung ist für Verbraucherinnen und Verbraucher kostenlos.

Schlichtung bei Streitigkeiten

Darüber hinaus haben Verbraucherinnen und Verbraucher die Möglichkeit, sich bei Streitigkeiten aus einem Verbrauchervertrag mit einem Unternehmen, an eine Schlichtungsstelle zu wenden. Diese Stellen helfen Verbraucherinnen und Verbrauchern, Streitigkeiten außergerichtlich, kostengünstig, schnell und effizient beizulegen. Für verschiedene Wirtschaftsbereiche gibt es branchenspezifische Schlichtungsstellen, wie den Online-Schlichter oder den Versicherungsombudsmann.

Die Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e. V. (www.verbraucher-schlichter.de) hilft Verbraucherinnen und Verbrauchern bei der Beilegung von Streitigkeiten mit Unternehmen, für die es keine nach Spezialvorschriften anerkannte branchenspezifische Schlichtungsstelle gibt.

Wie finden Verbraucherinnen und Verbraucher die richtige Schlichtungsstelle?

Weitere Informationen

Fußleiste